10.12.2013

Was halten Schweizer Hoteliers vom Chedi?

Was sagen Hoteliers zum Hotel Chedi? Diese Frage stellte der Tagesanzeiger Peter Bodenmann, Hotelier und Ex SP-Präsident, und Daniel Borer, Rolex-Erbe, Hotelier und Allgemeinmediziner.

Hier gehts zum Tagi...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Sawiris soll man gratulieren. Ich persönlich sehe zwar nicht so genau, wer den genau nach Andermatt in die Ferien gehen soll. Wobei höchstwahrscheinlich diesen Kunden egal ist, wo sie sind, Hauptsache, man ist dabei und "in". Übrigens... in Vietnam ist ein Tschedi ein Schrein, wo die Asche der Toten aufbewahrt wird, so etwas wie ein Beinhaus... ob man darin die Ferien verbringen soll??

Anonym hat gesagt…

Ich staune immer mehr über die Oberländer! Jemand investiert, baut im grossen Stil und alle finde es gut, jubeln ihm zu. Gleichzeitig flucht man über die Überfremdung, Ausländer, über die Personenfreizügigkeit, dann über die Mieten, den fehlenden Schnee und ist stolz über die zubetonierte Natur....... habe ich was vergessen?

Anonym hat gesagt…



Lieber Nörgler, als ohne Hintergrundwissen zu urteilen.
Was ist denn mit den 40 Mehrfamilienhäusern die vorgesehen waren und jetzt nicht finanziert werden können. Und eine riesige Tiefgarage die leer steht und vielleicht nie gebraucht wird, weil nur ein Bruchteil der Häuser gebaut werden? Wird eine wunderbare Betonwüste, was?

Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Anonym hat gesagt…

Also liebe Sportsfreunde, ich bin am 20.12.13 wie jedes Jahr, zum Skifahren nach Andermatt gereist. Skibüssli fährt erst ab 24.12. ! Also laufen. Personenförderband zur Station, Fehlanzeige, es wurde noch daran geschraubt, also wieder kraxeln, ist ja gesund. Die Lifte beschränkt offen, aber Preise 100%. Exponierte Stellen bei der Talfahrt wurden über Nacht nicht ausgebessert, man wartet lieber auf den Schnee. Es ist traurig, wie man als Gast das Pro und Contra zu spüren bekommt, das wird so nimmer funktionieren. Im Chedie haben wir 30 Min. auf Appero gewartet, beim Verlangen der Rechnung waren es wieder 30 Min. Wartezeit und die Rechnung war auch noch falsch.(5-Stern-plus ?) Andermatt ist eine grosse verschneite Kiesgrube des Militärs, wo ein unheimeliges und überdimensionales Wüstenhotel als Fehl-Investition zu bezeichnen ist. Die Gäste dort, werden den Jet-Set ausserhalb des Hotels vergebens suchen, wir Eidgenossen brauche den dort auch nicht. Man kann doch aus einem Kuhfladen einfach keine Pizza backen. Beispiel: Es ist doch bedenklich, dass dieser Riesenkasten über keine eigene Lingerie verfügt, nur weil diese u.A auch gestrichen wurde und all die schmutzige Wäsche nun in's Wallis in eine Wäscherei gesendet werden muss. Wirklich schade für das einst so urchige und schweizerische Andermatt, es ist bedenklich, wie viele Einheimische dort noch mit rosa-Sonnenbrille herumlaufen und an den Sawichlaus glauben. Turm zu Babel ? Verstehen tun sie sich jetzt schon, z.T nicht mehr.

Anonym hat gesagt…

Gute geschrieben auserhalb Andermatt sieht das jeder Mann(Frau).Sollen die doch an den Sawichlaus glauben. Oder vielleicht glauben die dort oben auch noch an den Storch.