23.05.2012

Angebot für Sedrun Bergbahnen vorgelegt


Samih Sawiris hat sein Angebot für die Sedrun Bergbahnen AG vorgelegt. Jetzt braucht er noch die Zustimmung der Stimmberechtigten aus der Standortgemeinde Tujetsch.

Aktionäre können ihre Wertpapiere bis zum 13. Juli entweder umtauschen oder verkaufen - und zwar fast zum Eineinhalbfachen des heutigen Nominalwerts.

Grösste Aktionärin der Bergbahnen in Sedrun ist die Standortgemeinde Tujetsch mit 51 Prozent Kapitalbeteiligung. Damit die Wertpapiere umgetauscht oder verkauft werden können, ist die Zustimmung der Stimmberechtigten am Urnengang vom 1. Juli nötig. Bereits einstimmig für einen Tausch der Aktien ausgesprochen hat sich der Gemeinderat von Tujetsch.

Keine Volksabstimmung braucht es in Andermatt. Dort hat die Gemeinde beschlossen, ihre Aktien der Andermatt Gotthard Sportbahnen AG in Wertpapiere der Andermatt-Surselva Sport AG umzutauschen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Da muss man ja doch mal noch nachfragen: Kann der Gemeinderat wirklich entscheiden, ob man sich am neuen Skigebiet beteiligt oder nicht. Bräuchte das nicht eine Volksabstimmung?

Anonym hat gesagt…

Wofür. Andermatt ist eine reiche Gemeinde. Wusstet Ihr, dass sie 1 Mio. (1'000'000) Franken ausstehende Steuerschulden hat? Da wurde über Jahre nix eingetrieben. Wahrscheinlich für immer weg. Da kommts doch nicht darauf an, ob noch ein paar Fränkli in den Schnee gesetzt werden... Die Einheimischen könne ja dann nach Kairo protestieren gehn.

Anonym hat gesagt…

Mein letzter eintrag war wohl zufiel für die Zensur behörde dieses Blogs.Die Wahrheit wird selten geliebt.sex mit Toten ist auch ein unangenehmes Thema und die Heilige Kuh Sport anzugreifen geht gar nicht.

Anonym hat gesagt…

Im Ursern tal ist so ein weg nehmen Tourismus ,Kapitalismus im gang, ich bin hier und du gehst, passta.Der Samih und der Kanton Uri hat ein sehr arrogantes benehmen ein Ton an den man sich nur schwer gewöhnen kan. Gast wirt schaft kommt aus dem Herzen, doch ich kann da nichts sehen, es geht nur um schnell Immobilien zu verkaufen und schnelles Geld machen. Es ist nicht zu empfehlen in Andermatt Ferien zu machen, da man sonst entäuscht wird von so niedrigen Menschlichen Abgründen.Es ist wenig zu spüren das der mittel ständige Gast in Ursern willkommen ist.