03.04.2012

Alles Paletti im neuen Skigebiet?

Wie die Medien berichten, sind sich die Verwaltungsräte der Andermatt Gotthard Sportbahnen AG und der Sedrun Bergbahnen AG mit Samih Sawiris einig geworden und haben seinem Angebot zugestimmt.

Damit sei ein Etappenziel erreicht, sagte der Urner Regierungsrat Isidor Baumann heute, 3. April, auf dem Oberalppass.

Gemäss Sawiris ist das Angebot an die Aktionäre sei nicht nur fair, sondern grosszügig. Die Entwicklung der beiden Skigebiete sei eine gute Sache für die ganze Region.

Sawiris macht das Übernahmeangebot über die Andermatt Swiss Alps AG, die das Resort in Andermatt baut. Andermatt Swiss Alps ist bereits heute über die Andermatt-Surselva Sport AG an den Bergbahnen (Andermatt: 16 Prozent, Sedrun 10 Prozent) beteiligt. Ziel ist es, diese Beteiligungen auf je mindestens 67 Prozent zu erhöhen. Ab Frühling 2013 soll gebaut werden.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Und wieder dieser unglaubliche Optimismus. Baubeginn Frühlin 2013. Lieber samihniggisawirisnäggi, da gibts noch einige Hürden. Noch hast Du keine Bewilligungen von den Landbesitzern, Deine neuen Masten auf deren Land zu pflanzen... Gewisse Leute lernen auch nach Jahren nicht, dass gewisse Dinge in der Schweiz anders laufen als in Aegypten...

Anonym hat gesagt…

Der Mann hat Mut. Mutige ecken halt manchmal an. Bravo!

Anonym hat gesagt…

Nicht nur Mut, auch das Sagen. Zuerst kauft er den einzig bebaubaren Grund im Talboden. Dann die Berge rundherum. Ausverkauf! Viel Spass, wenn ihr dann ganz ganz tief in die Tasche greifen müsst für eine Tageskarte - und erst noch in der langsamsten Schlange warten müsst, bis Russen und Co. ihre Pelzjäckchen auf den Berg haben schleppen lassen. Auch ich sage: Bravo!

Anonym hat gesagt…

Bezahlen muss er für die beiden Gesellschaften nichts, lediglich das jährliche Defizit von ca 3 Mio muss er decken,deckt er diese Defizite oder nur eins, oder beide nicht? dann bleibt einfach etwas geschlossen. er muss primär Wohnungen verkaufen und nicht Skibilette