14.07.2014

Japan-Restaurant geschlossen, Hoteldirektor weg


Offenbar stehen die Gäste des Chedi nicht allzu sehr auf Sushi. Jedenfalls hat das im Dezember 2013 eröffnete „The Japanese Restaurant“ im Chedi seine Tore bereits wieder geschlossen – und zwar bereits Ende Februar 2014.

Zwar wurde eine Wiedereröffnung auf April und dann auf die Sommersaison hin in Aussicht gestellt. Daraus ist aber nichts geworden, wie die Neue Urnerzeitung am 14. Juli 2014 berichtete. Die Frage, ob im Chedi zu wenig Gäste ein und ausgehen, wurde vom interimistischen Hoteldirektor Hansjörg Meier verneint. Man wolle sich im ersten Betriebsjahr auf das grössere „The Restaurant“ konzentrieren. Deshalb habe man sich entschieden, das japanische Restaurant erst wieder auf die kommende Wintersaison im Dezember zu eröffnen.

Alain Baumann hat den Hut genommen
Eine weitere Neugikeit: Alain Baumann, seines Zeichens erster Direktor des Chedi, hat nach nur einem halben Jahr seinen Job bereits an den Nagel gehängt. Sein Abgang sei aus persönlichen Gründen erfolgt, heisst es offiziell.

Kommentare:

Simmo hat gesagt…

Very unfortunate for them! But people do go to Switzerland to enjoy the Swiss food, so it's not entirely surprising.

Sehr schade für sie! Aber die Leute in die Schweiz gehen, um die Schweizer Küche genießen, so ist es nicht ganz überraschend.

Anonym hat gesagt…

Habt ihr eure gut erholt in den Sommerferien ?
Dann kanns ja wieder los gehen.
Das the Chedi macht 6 Wochen Betriebsferien,
des halb verliert es ein Stern. Also vier Stern plus. Kommt einer Kantine gleich.