15.11.2007

Saisonstart am Gurschen

Am 17. November werden die Lifte auf der Gurschenalp laufen. Die Pisten am Gemsstock selber sind noch nicht bereit.

Zwar hat das Flies, mit dem ein Teil des Gletschers und vor allem die heikle Rampe zwischen Seilbahnstation und Gletscher geschützt wurden, auch dieses Jahr seine Aufgabe erfüllt: Rund 80 Prozent des Schnees konnten erhalten werden. Der Aufwand für die Herrichtung der Abfahrt wird deshalb kleiner. Starke Winde aber haben auch hier viel Schnee verfrachtet, und da die Pisten zum Teil über sehr steiniges Gebiet führen, braucht es mehr Schnee als auf einer Piste, die auf einer Alp liegt.

«Wenn wir nur auf die Rentabilität schauen würden, dürften wir erst eine Woche vor Weihnachten die Bahnen laufen lassen», sagte Peter Heinzer, Direktor der Andermatt Gotthard Sportbahnen gegenüber dem Tages Anzeiger. Die grosse Gästeschar fehle noch. «Wenn Samih Sawiris sein Resort baut, wird sich die Situation für uns deutlich verbessern», sagt Heinzer.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Letztes Jahr hiess es noch, dass man infolge verspätetem Saisonstart anfangs Dezember bereits Fr. 400'000 verloren habe....

Anonym hat gesagt…

Ob früh geöffnet wird oder spät, es muss gejammert werden. Obwohl sich Tätschmeister Heinzer am Wochenende über die Besucherfrequenzen gefreut haben dürfte. Sicher wird er heute trotzdem jammern - zumindest gegen aussen.