06.06.2012

Baubewilligung für Sawiris

Die Baukommission von Andermatt hat grünes Licht für den Bau der Appartmenthäuser Steinadler, Hirsch, Murmeltier und Steinbock. Dies obwohl Gemeindepräsident Roger Nager Ende März gegenüber der Sendung «Schweiz aktuell» noch erklärt hatte, dass in Andermatt vorderhand keine weiteren Baubewilligungen erteilt würden. Und zwar solange noch Unsicherheiten betreffend der Umsetzung der Zweitwohnungsinitiative bestünden. Soviel zu den Worten eines königlich bezahlten, professionellen Vollzeitgemeindepräsidenten (..).

No Comment
Kein Wunder, wollte Nager jetzt vor laufender Kamera in «Schweiz aktuell» keine Stellung zur doch noch erteilten Baubewilligung nehmen. Kein Kommentar übrigens auch seitens Bauherrin «Andermatt Swiss Alps» (ASA).

Immerhin warme Betten – oder?
Aber wie’s scheint müssen in den für den Bau freigegebenen Appartementhäusern immerhin Wohnungen mit Vermietungszwang realisiert werden.  Mit anderen Worten: Die ASA muss die Appartementhäuser bewirtschaften, sprich weitervermieten, wenn die jeweiligen Eigentümer die Wohnung nicht benutzen. Kalte Betten werde auf diese Weise also hoffentlich vermieden.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Am 11.3.12 hat der schweizer seine unmut kund getan, es ist ihm unwohl das die Immo-Haie in windes eile den kostbaren Boden für generationen zu betonierten. Andermatt währe gut beraten sich auf die wünsche und besorgnisse seiner Gäste zu kümmern.Ein Tourismus Ort der sich so Bildungsresistent zeigt ist wenig über lebens fähig.Das sich Gemeinde und Kanton sich so Borstig zeigen gibt zu denken. Der zeitgeist erwartet das wir dem Boden und der Natur respekt zeigen.

Anonym hat gesagt…

Plötzlich ist das schatten loch für Investoren so attraktiv.In Europa und Afrika brodelt es ,um dem Fiskus die Steuern zu einziehen kommt auch ein wenig attraktives und rückständiges
schatten Loch wie gerufen.Das sich die Schweiz so dem Unmut der Welt auf sich zieht dürfte klar sein.Nicht zu vergessen das, wen so viel Ausländisches Geld in die Schweiz kommt den Franken aufgewertet wird, das zur folge hat das wir zu teuer sind zum Exportieren.Eine andere art geld zu waschen.Ein Teufels kreis entsteht. Die National bank wird gezwungen wertlosen Euro zu kaufen.Für die Ökonomen unter uns eigentlich eine spannende zeit ,die hat es so noch nie gegeben, spannend nicht?