21.11.2012

Sawiris-Villen bewilligungspflichtig?

Verletzen Sawiris Luxusvillen in Andermatt die Zweitwohnungsinitiative? Dieser Frage geht die Sendung «Rundschau» am Mittwoch, 21. November 2012, im Schweizer Fernsehen nach.

Entgegen bisherigen Äusserungen der Urner Behörden hat Samih Sawiris nun doch ein Problem mit der Zweitwohnungsinitiative. Die geplanten 24 Luxusvillen können laut einem unabhängigen Raumplanungsexperten nicht mehr bewilligt werden. So will es der Volkswille.
 
Franz Weber, der Vater der Zweitwohnungsinitiative, will darum künftige Baubewilligungen für diese Villen bis vor Bundesgericht bekämpfen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Da wird Herrn Sawiris aber ein Stein vom Herzen fallen. Braucht er doch die Villen nicht mehr zu bauen. Und auch der Franz Jäger darf aufschnaufen. Dass so viele Villen draussen am windigen Bäz überhaupt verkauft werden können, ist mehr als ungewiss. Lieber Herr Sawiris, bauen Sie doch zueerst einmal das, was Sie gemäss Bau- und Zonenordung überhaupt bauen dürfen/müssen. Villen... das ist doch noch ganz ferne Zukunftsmusik.

Anonym hat gesagt…

Richtig, richtig, zuerst die Hausaufgaben, dann die (Zukunfts)musik. Hoffentlich bringen die ASA-Leute und der Gemeindepräsi dann endlich mal Klarheit ins Projektgemauschel, mit dem wir uns bis jezt - und immer mehr - konfrontiert sahen und sehen. Aber ist wohl zu viel verlangt, wenn wir die Leute an der Spitze so anschauen. Bei der Schnitzelheitzung läufts ja genau gleich. Und dafür zahlen wir Leuten wie dem Gemeindepräsi 105 Kisten im Jahr... Nur weiter so!

Anonym hat gesagt…

Hoffentlich steht mal wer auf an der Infoveranstaltung vom kommenden Montag. Aber wer? Lieber Herr Dr. von Schulthess, nehmen sie doch bitte teil. Dann wagt sich wenigstens jemand, den Mund aufzumachen. Anhänger (wenn auch mehrheitlich schweigende) wären Ihnen sicher.

Anonym hat gesagt…

...Ja, aber Schade, dass ANDEREN immer nur SCHWEIGEN oder Angst haben?
Ein Ressort mit solcher POLEMIK wird keine Zukunft haben.