15.11.2012

Wer kümmert sich in Uri um die geltenden Gesetze?

Die Frage eines Blog-Kommentators «Wer kümmert sich in Uri um geltende Gesetze und Verordnungen?»  auf den Beitrag «Die (aktuellen) Früchte der Arbeit» macht schon etwas stutzig. Denn wer ins Urserntal hinunter schaut sieht: Der Golfplatz ist fast fertig. Dabei steht in der Bau- und Zonenordung klipp und klar:

Mit dem Bau des Golfplatzes kann erst begonnen werden, wenn die integrale Realisierung des Tourismusresorts sichergestellt ist. Zur integralen Realisierung des Tourismusresorts gehören namentlich folgende wesentliche Bestandteile:

a) zwei Hotels
b) Sportanlagen in der Tourismuszone D (öffentliches Hallenbad u.a.)
c) Ersatz der Parkplätze, die aufgehoben werden
d) Verbindungen der Tourismuszonen B, C und D mit dem Bahnhof

Sind diese Voraussetzungen tatsächlich erfüllt? Diese Frage sei erlaubt. Es mag stimmen, dass sich zwei Hotels im Bau befinden. Die Punkte b bis d jedoch sind wohl erst auf dem  Papier sichergestellt sein. Aber Papier ist bekanntlich geduldig. Vielleicht wäre es an der Zeit, dass Kantons- und Gemeindeoberen mal wieder einen scharfen Blick auf die Paragraphen werfen. Die einfachen Bürgerinnen und Bürger könnten sonst zum Schluss kommen, dass sie über den Tisch gezogen werden.
 



Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Schaut man ins Telefonbuch zählt man minimum 20 Juristen,von denen nimand Berufen ist geltendes recht zur anwendung z bringen.Auch vom zweit ältesten Gewerbe (Politik)ist nichts zu erwarten,die ist mit ihrem Links Rechts Teater beschäftigt.

Anonym hat gesagt…

Der gleiche Passus gilt auch für den Bau der Villen. Trotzdem wurde von der Gemeinde die Baubewliigung für die ertse Villa erteilt und der Rohbau steht...
Bananenrepublik Andermatt

Anonym hat gesagt…

Ich fühle mich schon lange über den Tisch gezogen. Ich glaube das Theater Stück von Dürenmatt, der besuch der alten Dame erhält in Andermatt bittere Realität.
Jetzt zu beginn der Theter Season, das wäre doch ein gutes Stück für den Theater Verein Andermatt Der besuch der Alten Dame .Es kann dort jeder sich selber spielen, es braucht kein Schuschpiellerisches können.

Anonym hat gesagt…

Ja wo sind unsere Paragraffen Reiter die uns bisher das Leben schwer machten, wo wegen jeder Pagatelle ihre blöden Goschen rein halten. Das i Pünktlein muss schön auf dem i sein nicht daneben auf dem i.

Anonym hat gesagt…

Einem Strassenwischer muss man ja auch nicht zeigen wie man die Strsse Wischt . Aber Juristen muss man zeigen wie man Gesetze und Verortnungen einhält.Ob ds mangels IQ ist?

Anonym hat gesagt…

Nicht vergessen: Alle, die mitdiskutieren wollen, können dies am Abend des 26.11. in der Aula des Bodenschulhauses tun. Dann hält Orascom und Co. einen Infoabend ab.

Anonym hat gesagt…

Jedem seine Meinung - sofern diese fundiert begründet werden kann. Obenstehende Plattitüden sowie die orthographischen Blüten welche sich durch alle sechs Statements ziehen, lassen allerdings nur zwei Schlüsse zu: Entweder handelt es sich hier um lediglich einen überaus frustrierten Schreiberling mit Argumentationsnotstand oder aber sämtliche Gegner des Ägypters scheinen von einer seltsamen Krankheit mit Legastenie-Symptomen erfasst worden zu sein... ("ertse", "theter", "schuschpiellerisches", "Pagatelle" "Paragraffen" "Strsse", "Verortnungen"...)

Anonym hat gesagt…

Unterschätze niemals das Argumenttarium eines Legastenikers. Hingegen des Vermögen von Nord Afrikanischen (Finanz)Flüchtlingen kannst du schon überschätzen.

Anonym hat gesagt…

Es war von Anfang an blauäugig, daran zu glauben, dass alles genau wie versprochen und festgehalten läuft. Aber das ist leider bei (reichen, grossen) Unternehmen (oder Unternehmern) oft so. Nicht nur bei diesem Projekt. Für mich ist das leider genau das, was die grosse Mehrheit der PolitikerInnen und ihre WählerInnen - auch gesamtschweizerisch - mitmachen, und zwar dank eben dieser Lobby und den Herren (seltener auch Frauen) in ihren Rängen mit unternehmerischem Hintergrund. Es geht dabei sehr selten darum, jemandem etwas Gutes zu tun - es geht ums GELD. Die AndermattnerInnen haben leider dabei auch nur daran gedacht, dass jemand ihnen dabei hilft, unmittelbar zu profitieren. Längerfristig...naja... wir werden sehen, ob die a) die Häuser dann leer stehen, oder b) die ganze Natur kaputt ist.

Anonym hat gesagt…

Was ist Geld?
Der Glaube ans Nichts, Geld die grosse Illusion,Geld und die damit verbundene Zinsknechtschaft,Geld der Glaube alles kaufen zu können,ist Geld Zeit?

Anonym hat gesagt…

Denkst du nicht manchmal auch das die ganzen Lügengebeüde zusammen brechen können,das sie in dem Moment in dem du diese Zeilen liest das tun.Denkst du auch mal daran das nach dir jemand kommt der diese vollendeten Tatsachen nicht will.Es sind vieleicht genau diese Menschen die du liebst für die du lebst.

Anonym hat gesagt…

Ich tippe auf a